Merkliste
Zurück zum Programm

Leider kann das Video nicht angezeigt werden. Sie haben die Cookies für youtube.com nicht akzeptiert.

Cookie-Einstellungen öffnen

Die Seilschaft ist zurück + im Anschluss: Gundermann

in Kooperation mit Konsum Leipzig
Donnerstag
19.08.2021
in Leipzig
18:00 Uhr Beginn  | 17:00 Uhr Einlass
Tickets kaufen
2h 07min
FSK 0
Trailer: FSK 0
Biographie

Die Seilschaft ist zurück

Die legendäre Band von Gundermann schlägt ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf, ohne das zu verspielen, was sie ausmacht. Viele haben erst durch den preisgekrönten Kinofilm „GUNDERMANN“ (2018) von der Seilschaft erfahren, doch zahllose Fans folgen der Band schon treu seit Jahrzehnten. Diese Band trägt nicht nur das Erbe des geachteten und auch umstrittenen Singer/Songwriters weiter, wie die LIVE-DVD von 2020 beweist, sie legt nun endlich auch ihr langersehntes Studioalbum vor – sozusagen ihr Debüt.

Die legendäre Band von Gundermann kommt das erste Mal zu den Filmnächten und bringt den kraftvollen Sound, die Poesie und seine klare Haltung mit!
Neben all den wundervollen Liedern Gundermanns hat „Die Seilschaft“ auch Lieder ihres im Juni 2021 erscheinenden „Debüt“-Albums „Dein Paket“ im Gepäck.

„Dein Paket“ heißt das Album jener Band, die schon in den 90ern das Rückgrat und den kraftvollen Sound lieferte, auf dem sich Poesie und klare Haltung Gundermanns entfalten konnten. Die 13 neuen Songs, nun geschrieben von Haase – Nass – Ferraro und produziert von Michael Nass, sind wie 13 kleine Päckchen, deren Fäden man langsam löst um in den Kosmos der Band um Sänger Christian Haase einzutauchen.
Mit aktuellen, ehrlichen Themen und einem vielfarbig arrangierten Studioalbum schafft es diese Band, einerseits frisch und neu zu klingen und doch auch lässig, geschmackvoll Tradition einzubinden, um ihre eigene Geschichte weiter zu erzählen.

Mit „Dein Paket“ als kraftvollem Neustart gelingt es der Seilschaft, ihrer langen Geschichte nun ein weiteres Kapitel hinzuzufügen.
 

Konzertveranstalter:
Wildfire Music UG

 


Gundermann

1992: Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Gerhard Gundermann (Alexander Scheer) immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Der Mittdreißiger möchte aber eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Seine Texte über „einfache“ Menschen, Ausbeutung und Ökologie sprachen dem Publikum schon immer aus der Seele. Dennoch behielt der Musiker seinen Job als Baggerfahrer bei, um unabhängig vom Erfolg seiner Kunst zu sein. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war. Während immer mehr ans Licht kommt, wie viel er aus Liebe zum Land über seine Freunde verraten hat, zerbricht Gundermanns Bild von sich selbst. Parallel dazu beginnt Gundermanns Geschichte im Jahr 1975: Der Querdenker ist gerade aus dem Militär geschmissen worden und tritt mit der Werkband auf, deren Mitglied auch seine Jugendliebe Conny (Anna Unterberger) ist, die später mal seine Frau wird.

Andreas Dresen
Regie
Laila Stieler
Drehbuch
Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn
Besetzung
%header%
%_content%
%_content%
%title%
%content%